Der beste Versandzeitpunkt für Ihren Newsletter

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Hört sich oft nach purem Glück an - muss es aber nicht sein. Es gibt genügend Quellen, die zeigen, dass der passende Versand-Zeitpunkt im E-Mail Marketing stark zu dessen Erfolg beitragen kann. Dabei spielen u.a. die Zielgruppe und die Vertriebsart (B2C oder B2B) eine entscheidende Rolle. Wir haben die relevanten Faktoren zusammengefasst.

Weshalb ist der Versandzeitpunkt wichtig?

Wer selbst E-Mail Marketing betreibt und regelmässig Newsletter oder andere Mailings verschickt kennt sicherlich folgendes Problem: Die Newsletter haben jeweils das gleiche Layout, sind inhaltlich ähnlich aufgebaut und richten sich an die identische Zielgruppe – und trotzdem: die Öffnungs- und Klickraten unterscheiden sich teilweise stark voneinander. Dies kann an vielen verschiedenen Aspekten liegen – wie z.B. an der Betreffzeile, am Personalisierungsgrad und am Aufbau der Kampagne. Einer der wichtigen Aspekte, die man beim Versand eines Newsletters oder anderen Mails beachten sollte, ist sicherlich auch die Versandzeit des Newsletters. Zur falschen Zeit versendet geht ein noch so kreativ aufgebauter Newsletter in der alltäglichen Mailflut unter und wird bei der nächsten Löschaktion in den digitalen Papierkorb geklickt. Wann ein Newsletter versendet wird, hat natürlich grossen Einfluss darauf, ob er beim Empfänger Interesse trifft oder nicht. So kann sich das richtige Timing entscheidend auf wichtige Kennzahlen wie Öffnungs- und Klickraten auswirken.

Den optimalen Versandzeitpunkt für den Newsletter zu finden ist jedoch tricky. Wie weiss ich, wann dieser Zeitpunkt ist? Hier folgen unsere Tipps, die Ihnen zu höheren Öffnungsraten bei Ihren Newsletter-Kampagnen verhelfen können und Ihre E-Mail Marketing Aktivitäten aufs nächste Level bringen.

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Die Zielgruppe, an welche Sie eine E-Mail versenden, kann ein erster Indiz auf das optimale Versand Timing sein. Ein Büro-Angestellter als Empfänger konsumiert Inhalte anders als eine Bauleiterin, die oftmals auf der Baustelle anzutreffen ist. Es ist daher wichtig, seine Kunden zu kennen: Welcher Branche gehören sie an? Sind sie dem B2B- oder B2C-Bereich anzusiedeln? Sind sie berufstätig? Haben sie Familie? Die Beantwortung dieser Fragen hat immer auch einen Einfluss auf den Newsletter-Versandzeitpunkt.

Können Sie sich Ihre Zielgruppe vorstellen? Dann stellen Sie sich nun die Frage, wann diese Inhalte von Newslettern am ehesten konsumieren möchte. Frühmorgens auf dem Weg zur Arbeit? Kurz vor der Mittagspause, wenn man sich nicht mehr richtig auf die Arbeit konzentrieren kann? Während der Mittagspause? Am Abend auf dem Weg nach Hause oder eher gemütlich auf der Couch? Stellen Sie eine Hypothese auf, wann der perfekte Versandzeitpunkt Ihrer Zielgruppe ist, testen Sie diese dann mit A/B-Testings oder mit verschiedenen Mailings und werten Sie die Ergebnisse aus.

B2B vs. B2C

Grundsätzlich gilt: Im B2B-Bereich erreicht man seine Abonnenten auf der Arbeit, das heisst von Montag bis Freitag während Bürozeiten. Im B2C-Bereich hingegen handelt es sich um private Endkunden, welche man in ihrem alltäglichen Leben erreichen muss. Je nach Zielgruppe kann sich hier die beste Zeit oder der beste Wochentag stark unterscheiden. Einer online Studie von Newsletter2Go nach ist die branchenübergreifende, durchschnittliche Öffnungsrate unter der Woche besser als am Wochenende, mit dem Freitag als Höhepunkt. Die besten Öffnungsraten werden laut der Studie an den Abenden um ca. 20 Uhr verzeichnet.

Was ist der beste Zeitpunkt für den Versand von E-Commerce Newslettern?

Meist erreichen E-Commerce Mailings private Endverbraucher, die sich in der Regel eher am Feierabend mit ihren E-Mails beschäftigen oder auch Online Einkäufe tätigen. Dazu kommt, dass am Abend durchschnittlich weniger Mails versendet werden, man trifft im Postfach also auch auf weniger Konkurrenz. Aber Achtung: auch im E-Commerce gibt es verschiedenste Zielgruppen. Richtet sich ein Newsletter an eine Berufsgruppe, die keinen geregelten 9-to-5 Job hat, kann dies die Sache komplett verändern.

MailChimp optimiert den Versand-Zeitpunkt

Beim Planen von E-Mail-Kampagnen hat man die Möglichkeit Versände zu “timen” - das heisst, Sie müssen dafür nicht extra am Dienstag um 06:00 Uhr aufstehen, um den Senden-Button zu klicken. Beim bezahlten MailChimp-Account kann man zudem von der Funktion “Versand-Zeitpunkt optimieren” profitieren. Auf Basis von Erfahrungswerten schlägt die Newsletter-Software den besten Versandzeitpunkt vor. Diese Option sollte man auf jeden Fall testen und auswerten, ob MailChimp den richtigen Versandzeitpunkt trifft.

Machen Sie Ihre Erfahrungen

Unser Tipp? Machen Sie Erfahrungen, verschicken Sie E-Mail Kampagnen zu verschiedenen Zeiten und finden Sie so langfristig den optimalen Zeitpunkt für Ihre Kunden heraus. Halten Sie sich zudem Ihre Branche und Zielgruppe immer vor Augen um eine strategisch geschickte Zeitplanung für den Newsletter-Versand zu entwickeln. Wie so oft im Marketing – und v.a. im Online-Marketing – muss auch hier ein wenig getestet werden, was funktioniert und was weniger.

 

Falls Sie dazu noch Fragen haben oder sich über E-Mail Marketing austauschen möchten, dann melden Sie sich gerne und unkompliziert bei mir. Ich freue mich über Ihre Nachricht an claudia@oberholzerkb.ch.